Trauergespräch

Wenn ein geliebter Mensch in seiner Wohnung oder in einem Seniorenheim verstirbt, muss erst der Hausarzt oder ein ärztlicher Notdienst kontaktiert werden. Dieser stellt dann den Totenschein aus.

Nach dem dies geschehen ist, benachrichtigen Sie uns bitte.  Wir klären dann die Überführung und alles Weitere mit Ihnen.

In einem Trauergespräch werden wir im Einzelnen klären, welche der anfallenden Formalitäten wir für Sie erledigen sollen.

Mögliche Formalitäten:

  • Terminierung der Beisetzung und/oder Trauerfeier, mit einem kirchlichem oder neutralem Trauerredner
  • Bestellung eines Organisten oder Musikers
  • Gestellung von Staffelei und CD-Players während der Trauerfeier
  • Auslegung von Kondolenzlisten
  • Gestaltung der Traueranzeige
  • Gestaltung und Erstellung von Trauerdruck
  • Abholung des Totenscheins beim Arzt
  • Besorgung fehlender Dokumente und Sterbeurkunde
  • Abmeldung bei der Krankenkasse des Verstorbenen
  • Abmeldung von der gesetzlichen und betrieblicher Renten
  • Abmeldung oder Beantragung von Leistungen aus Gewerkschaften
  • Bestellung von Trauerfloristik
  • Vermittlung eines Steinmetzes